Chiropraktik

Unter Chiropraktik versteht man den „gekonnten Griff“, d.h. die manuelle Behandlung an Wirbelsäule und Gelenken, die durchaus auch organische Auswirkungen haben kann. Ausgeübt vom Spezialisten stellt sie eine anspruchsvolle Möglichkeit der Behandlung dar, deren Anwendung häufig mit spontanem Erfolg einhergeht. Vor allem bei Ischialgien, Kopfschmerzen, Lumbago, Skelettproblemen, Muskelverspannungen oder nervlichen Störungen in Armen und Beinen hat sich die Chiropraktik vielfach bewährt.